Zu verstehen, wie Glasfasern für den Einsatz im Alltag hergestellt werden und funktionieren, ist ein faszinierendes Kunstwerk in Verbindung mit der Wissenschaft. Die Faseroptik wurde aus lichtdurchlässigen Materialien hergestellt und besteht aus einem Bündel sehr dünner Glas- oder Kunststofffasern, die in einem Rohr eingeschlossen sind. Ein Ende befindet sich an einer Lichtquelle und das andere Ende ist ein Kameraobjektiv, mit dem Licht und Bilder um die Bögen und Ecken geleitet werden. Faseroptiken haben einen hochtransparenten Kern aus Glas oder Kunststoff, der von einer Hülle, dem sogenannten “Cladding”, umgeben ist. Das Licht wird durch eine Quelle an einem Ende der Faseroptik angeregt und während das Licht durch das Rohr läuft, ist die Ummantelung dazu da, alles im Inneren zu halten. Ein Faserbündel kann gebogen oder verdreht werden, ohne das Bild zu verzerren, da die Ummantelung so gestaltet ist, dass sie diese Lichtbilder von der Innenseite der Oberfläche reflektiert. Diese faseroptische Lichtquelle kann Licht über Massenentfernungen von einigen Zentimetern bis zu über 100 Meilen übertragen.

Es gibt zwei Arten von Faseroptik. Die Singlemode-Faseroptik wird für Hochgeschwindigkeits- und Langstreckenübertragungen verwendet, da sie extrem kleine Kerne haben und Licht nur entlang der Faserachse aufnehmen. Winzige Laser senden das Licht direkt in die Faseroptik, wo verlustarme Steckverbinder verwendet werden, um die Fasern innerhalb des Systems zu verbinden, ohne das Lichtsignal wesentlich zu verschlechtern. Dann gibt es Multimode-Laser, die viel größere Kerne haben und Licht aus verschiedenen Winkeln aufnehmen und mehr Arten von Lichtquellen verwenden können. Multimode-Faseroptiken verwenden ebenfalls preiswertere Stecker, können aber nicht wie bei der Singlemode-Faseroptik über große Entfernungen eingesetzt werden.

Faseroptik hat eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Am häufigsten und am häufigsten in Kommunikationssystemen eingesetzt, haben Glasfaser-Kommunikationssysteme eine Vielzahl von Eigenschaften, die sie den Systemen, die traditionelle Kupferkabel verwenden, überlegen machen. Die Verwendung von Glasfaser mit diesen Systemen nutzt eine größere Informationstransportkapazität, wo sie nicht mit elektrischen Störungen behaftet sind und weniger Verstärker als die Kupferkabelsysteme benötigen. Glasfaser-Kommunikationssysteme werden in großen Netzwerken von Glasfaserbündeln auf der ganzen Welt und sogar unter den Ozeanen installiert. Viele Glasfaser-Tester sind verfügbar, um Ihnen die beste Glasfaser-Ausrüstung zu bieten.

In faseroptischen Kommunikationssystemen werden Laser verwendet, um Nachrichten im Zahlencode durch Ein- und Ausschalten mit hoher Geschwindigkeit zu übertragen. Dieser Code kann eine Stimme oder eine elektronische Datei mit Text, Zahlen oder Illustrationen enthalten, alles unter Verwendung von Glasfasern. Das Licht von vielen Lasern wird auf eine einzige Glasfaser addiert, so dass Tausende von Datenströmen gleichzeitig durch ein einziges Glasfaserkabel geleitet werden können. Diese Daten wandern durch die Glasfaser und in Auswertegeräte, um die Nachrichten wieder in die Form ihrer ursprünglichen Signale umzuwandeln. In der Industrie werden Glasfasern auch zur Messung von Temperaturen, Druck, Beschleunigung und Spannung sowie für eine Reihe anderer Anwendungen eingesetzt.